Herzlich Willkommen

Werte Jagdkameradinnen und Jagdkameraden,

 

Es ist wieder so weit: In wenigen Tagen beginnt die Jagdzeit auf Rehwild sowie auf Schmaltiere und Schmalspießer!

Nutzen Sie intensiv die Möglichkeiten zur Erlegung von Schmaltieren, sobald diese nicht mehr bei den Alttieren stehen. Erfahrene Jäger sind hierbei gefragt, die am besten unter Verwendung eines Spektivs dafür sorgen, dass keine „Druckfehler“ geschehen. Die Bejagung von Spießern sollte sich auch in Revieren mit einem MAP auf besonders schwache Exemplare beschränken, um unseren Zielen ein Stück weit näher zu kommen.

Die TAP sind fertig gestellt und werden Ihnen postalisch zugestellt. Auch falls diese nicht pünktlich zum 1. Mai bei Ihnen sein sollten, können Sie ohne Bedenken mit der Jagd beginnen.

Die diesjährigen Scheinwerfertaxationen sind wieder sehr routiniert durchgeführt worden. Dazu allen Beteiligten unseren herzlichen Weidmanns Dank! Auch bestätigte sich wieder, dass mindestens zwei Termine im Frühjahr erforderlich sind, um aussagefähige Ergebnisse zu bekommen. Am 13. April konnten lediglich 204 Stücke beobachtet werden, am 31. März jedoch 367, die sich wie folgt gliederten:

AT/ST 191       Kälber  94       Spießer  26               Klasse III  37      Klassen I/II  19

Dieses Ergebnis ist bis auf wenige Stücke identisch mit der Vorjahrestaxation und passt zu unserem beschlossenen GAP.

Weidmannsheil

 

ihr Vorstand

 

(Karl Steinhoff)